4. Spieltag:   FC Oberlausitz Neugersdorf II FSV Oppach  1:2 (1:2)

Mittwoch, 29.09.2010 - 18.30 Uhr
Die ersten beiden guten Angriffsaktionen der Gäste aus Oppach waren äußerst effektiv und brachten diese mit 2:0 in Front. Andreas Winkler und Clemens Mitscherlich nutzten nervenstark ihre Möglichkeiten und innerhalb von zwei Minuten geriet der FCO in Rückstand. Bis dahin und auch in der verbleibenden Spielzeit sahen die Neugersdorfer nicht wie Verlierer aus. Kurz vor der Halbzeit glückte ja auch der Anschlusstreffer. Henry Wegner brachte eine Flanke von rechts vor das Oppacher Tor und Roy Meinczinger war mit dem Kopf zur Stelle. Aber trotz enormen Angriffsdruck gelang der Ausgleich später nicht mehr. Der direkte Freistoß von Mittag (53.) strich ebenso wie der Schuss von Eliá (57.) um Zentimeter am Ziel vorbei. Die Flanke von Karsch landete bei Tormann David, Steffen Troll schoss neben den Pfosten und beim Freistoß von Eliá pfiff Schiri Töpel das Gerangel vor dem Tor ab (62.). Und Meinczinger kam bei einem schnellen Spielzug über Albert und Eliá nicht mehr an den Ball heran (76.). Ähnlich verlief das Spiel dann bis zum Abpfiff. Der FCO drückte, Oppach wehrte ab und konterte auch immer wieder gefährlich. Die Gäste blieben bei ihren Abschlüssen aber nun zu unkonzentriert (Neisser - 48./Ginzel - 65./Jägr - 72.+87.). Noch bis in die Nachspielzeit eines emotionsreichen Spiels kämpfte der FCO um den Ausgleich. Faßke klärte noch rechtzeitig beim Flankenversuch von Enders und Eingaben und Freistöße von Nitschke und Albert wurden ins Feld zurückgeschlagen. Die Oppacher verteidigten erfolgreich den knappen 2:1-Vorsprung.
Michael Schubert
zur Hauptseite